Hörbare Poesie in der Hörpost


Hörbare Poesie in der Hörpost aus der zweiten Reihe, Parkett


In Zeiten wie diesen … habe ich mich sehr bewusst für Poesie entschieden. #Hörbare Poesie.  

Das schöne Wort Poesie mit den sechs Buchstaben kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Erschaffung“. Ein anderes Wort für „Erschaffung“ ist „Schöpfung“. Im übertragenden Sinne „etwas, dass von Menschen Geschaffenes“.


Ich mag literarische Texte, wenn diese wie kleine große Kunstwerke, etwas Neues erschaffen. Ein neues Gefühl. Ein neuer Gedanke. Inspiration.


Die ersten Sätze in diesem Text von Katrin Sorgenfrey lauten „Ich möchte mehr Liebesbriefe schreiben. Etwas verstaubt zwar. Aber so heilsam“.


In den Zeiten wie diesen, die geprägt sind durch Unsicherheit, SARS-CoV-2 (COVID-19) und Hoffnung, entsteht Neues oftmals dadurch, dass „etwas“ heilen darf.


P.S. Das obige Foto zeigt die Skulptur - deren Namen und leider auch den Künstlernamen ich nicht kenne - im neuen Stage Theater an der Elbe in Hamburg. Per Internet und Telefon habe ich versucht es herauszufinden. Wer mehr weiß? Bitte ich um Rückmeldung.


Per Klick hinein in die #Hörpost aus der zweiten Reihe, Parkett (Podcast)


Bleiben Sie gesund und denken Sie positiv. In Zeiten wie diesen.


Herzlichst, Ihre Esther Schweizer

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Grau LinkedIn Icon
  • xing
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey YouTube Icon

Esther Schweizer I Erbsenkamp 22F I 22175 Hamburg I +49 40 492 970 85 I +49 162 678 60 87  info@estherschweizer.de

Datenschutz I Impressum

©Esther Schweizer - Copyright Esther Schweizer