• xing
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey YouTube Icon

Esther Schweizer I Erbsenkamp 22F I 22175 Hamburg I +49 40 492 970 85 I +49 162 678 60 87  info@estherschweizer.de

Datenschutz I Impressum

 

© 2019 Esther Schweizer

Statt Socken

16.12.2017

 

Wenn Sie sich einerseits verzweifelt Gedanken um ein passendes Geschenk für besondere Menschen machen und sich andererseits wieder intensiver mit Ihrer eigenen Stimme und deren Profilierung beschäftigen möchten oder müssen, hätte ich da einen Vorschlag, der zwei Fliegen mit einem Tannenzweig schlägt:

 

Verschenken Sie Vorlese-Zeit! Die Vorteile liegen auf der Hand: Persönlicher geht es kaum, Sie verbringen mit einem oder auch mehreren Menschen, die Ihnen wirklich wichtig sind, echte Quality Time. Stellen Sie der, dem oder den Beschenkten frei, welche Lektüre Sie vortragen. Als Ergänzung besteht auch die Option, die Veranstaltung als Audio-Datei festzuhalten und allen Beteiligten als Mitgebsel zu schenken. Dieses Geschenk machen Sie aber nicht nur bestimmten Menschen, sondern eben auch sich selbst: als Motivation, die eigene Stimme zu schärfen, sich mit dem Text zu befassen sowie den vereinbarten Ausschnitt auch mehrere Male zu Übungszwecken sich selbst oder geduldigen Testhörern vorzutragen.

 

Tipp: Das Netzwerk Vorlesen und Vorlese-Zeit. Ein besonderes Geschenk.

 

Die niederschwellige Variante besteht aus einem gesprochenen Festtagsgruß, den man als mp3-Datei per Mail verschickt oder den Empfängern zum Download auf der eigenen Webseite anbietet.

 

Selbstgeschenk, die zweite …

 

Wenn Sie Zuhören und Hinhören dem eigenen Vortragen vorziehen, bietet die Vorweihnachtszeit noch einen echten Geheimtipp an, der seit den späten Kindertagen höchstwahrscheinlich aus Ihrem täglichen Fokus gerückt ist: Das Weihnachtsmärchen.

 

Mittlerweile gibt es wirklich abwechslungsreiche und liebevoll gemachte Aufführungen bekannter Ensembles, die nicht nur die kindliche Phantasie anregen, sondern zwischen den Zeilen auch den einen oder anderen gesellschaftskritischen Seitenhieb austeilen, der primär von den Erwachsenen verstanden wird. Nehmen Sie sich die Zeit, laden Sie nur sich selbst, eigene und/oder verwandte Kinder oder eine Flüchtlingsfamilie mit ein und reisen Sie zu den wohl schönsten vorweihnachtlichen Momenten Ihrer Kindheit zurück. ich persönlich war ziemlich traurig, als mein Sohn sich entschieden hatte, diese schönen Stücke klassischer Theaterkunst plötzlich "uncool" zu finden.

 

Tipp: Gestalten Sie eine eigene Aufführung. Passende weihnachtliche Theaterstücke und Ideenfinder. Keine Zeit für die Planung? Gleich die Idee für das kommende Jahr vormerken. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Platform Speaker Vs. Paid Speaker oder Today's Celebrity Deathmatch

31.10.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Empfohlene Einträge